Posts tagged “Dr. Monkula’s Pink Midnight Special

Twilight Dinner

SO. 20.11.2011 UM 21 UHR IN DER Z-BAR (ZINEMA / BERGSTR. 2 / BERLIN-MITTE)

Nach Halloween öffnen sich noch einmal die Särge, für das letzte Screening auf Leinwand des 3-Fach ausgezeichneten Pink Eiga Vampire Film aus Japan: ” Twilight Dinner ” Wir laden herzlich zu diesem letzten Nachtmahl ein: Am Sonntag 20.11.2011 in der Z-Bar “Zinema”.
(Infos zum Film siehe Halloween Blog-Eintrag)

After Halloween the coffins will open again for the last time. Don’t miss to see the Pink Grand Prix wining japanese pink eiga movie “Twilight Dinner” on big screen at Z-Bar this Sunday !….it will be bloody, again!

(for more infos about the movie, please look at halloween blog-post)


Asian Hot Shots Berlin HALLOWEEN SPECIAL – Dr. Monkula’s “ASIAN MONSTER BASH” at Moviemento Kino (Kreuzberg) 31.10.2011 22 h!

Am 31.10. öffnen sich die Gräber und der Schauer regiert für eine Nacht die Welt! Auch wir lassen es uns nicht nehmen und schicken erstmals an Halloween, gleich zwei “asiatische“ Monster ins Rennen. Unser haariger Vampir-Affen-Freund Dr. Monkula hat für uns die Film-Schatztruhe geöffnet und präsentiert ein besonderes Doppel-Programm der schaurigen Art.

Der erste Leckerbissen handelt von zwei triebhaften Vampir-Schwestern aus dem Land der aufgehenden Sonne, doch wird es diesen beiden Damen offenkundig schwer fallen noch einmal einen Sonnenaufgang zu sehen!

Der zweite Leckerbissen führt uns auf die Philippinen, wo ein verrückter Professor in dem Versuch einen Kopf zu transplantieren, ein Wesen schafft, welches lieber zur Axt greift, um seinen Blutdurst zu stillen, als den gewünschten Erfolg der Wissenschaft zu vollbringen!

Verpassen Sie nicht was sich am Montag den 31.10.2011 in der Halloween Nacht um 22 Uhr in den Gemäuern des Moviemento Kino in Kreuzberg ereignet! Ihr Leben könnte vielleicht davon abhängen!?

Asian Hot Shots Berlin & Dr.Monkula wünschen viel Spaß bei diesem doppelt blutigen “Special Event“…ein heiteres Halloween!!!

Besonders bedanken wir uns für die freundliche Unterstützung der filmischen Perlen bei “PinkEiga.com” bei Mr. Ayumu Oda, sowie Kai von “Media Target Distribution“ & Tino von “Subkultur Entertainment“: Die Filme vor denen dich Mutti immer gewarnt hat! Sowie Iris vom Moviemento Kino!!

“Twilight Dinner” (背徳の館 姉妹いじり)DVD out now ! order by www.Pinkeiga.com “Drakapa, das Monster mit der Krallenhand“ (Beast of Blood) DVD coming very soon ! order by www.mediatarget.de — BUY OR DIE —

On Monday 31.10. the graves will open and evil, darkness and the obscure rule the world for one night! We present for the first time on Halloween, two “Asian” Monsters to bloody shock you to the bones! Our hairy vampire-ape-friend Dr. Monkula has opened for us the film treasure chest and presents a particularly gruesome kind of double-bill-program!

The first tidbit is about two horny vampire sisters from the land of the rising sun, but it will be obviously difficult for these two ladies to see the sunrise again! 

The second tidbit leads us to the Philippines, where a mad professor transplants a head, but the created being rather takes an axe to accomplish his blood thirst, than bringing the desired success of science!

DON´T MISS  what will happen on Monday the 31.10.2011 at Halloween night by 22 o´clock within the walls of the Moviemento Cinema (Kreuzberg), your life might depend on it!?

Asian Hot Shots Berlin & Dr.Monkula hope you enjoy this bloody double “Special Event”…and wish a HAPPY HALLOWEEN!!!

We especially want to thank for the generous support of cinematic pearls: “PinkEiga.com” Mr. Ayumu Oda, and Kai from “Media Target Distribution” & Tino from “Subkultur Entertainment”, such as Iris from Moviemento Cinema!

FILMINFOS:

Twilight Dinner (背徳の館 姉妹いじりaka Moon Light Dinner)

Japan 1998 70 min. OmeU, Director: Yutaka “Mr. Pink” Ikejima, Writer: Kyôko Godai Stars: Yumi Yoshiyuki, Kanae Mizuhara, Reina Azuma

Yutaka “Mr.Pink” Ikejima stieg 1981 ins japanische Soft-Erotik-Kino “pinku eiga” ein und spielte seit dem in mehr als 500 Filmen mit. (Beim Asianhotshots Festival Berlin 2010 war er in den Pink Filmen: “Sexy Timetrip Ninjas“ und “S&M Hunter“, z.b. als SM-Dungeon-Master, vertreten!) Nebenbei führte er seit 1988 in über 100 Filmen Regie, dieses rege Treiben brachte ihm den Zusatz: “Mr.Pink“ ein und es ist kein Ende in Sicht! 1998 gewann “Twilight Dinner“ bei den Pink Grand Prix (Japan) den Preis, für Beste Regie, Bestes Drehbuch und Beste Pink Newcomerin (Kanae Mizuhara).

Yutaka “Mr.Pink” Ikejima began to work on Pink Eigas as an actor in 1981, and has since acted in over 500. 10 years after his Pink Eiga acting debut, he directed his first Pink Eiga. He has directed over 100 Pink Eigas to date. At the 1998 Pink Grand Prix (Japan), Twilight Dinner was selected as best pink film of the year. The film also won awards for Best Director (Yutaka Ikejima), Best Screenplay (Kyōko Godai), and Best New Actress (Kanae Mizuhara).

Drakapa, das Monster mit der Krallenhand (Beast of Blood)

PHILIPPINEN/USA 1971 90 min. DT.-Fassung (No English Subs !) Director: Eddie Romero Writer: Beverly Miller / Eddie Romero
Stars: John Ashley, Celeste Yarnall, Eddie Garcia

Eddie Romero (Director, Script Writer and Producer) ist einer der Philippischen Exploitation Veteranen bzw. Titanen. Ende der 40iger Jahre fasste er Fuß im heimatlichen Filmgeschäft und ist für zahlreiche Usa-Co-Produktionen bzw. Trash-Perlen verantwortlich. “Drakapa“ ist der dritte Film der “Blood Island“ Reihe und quasi die Vortsetzung des Streifen “Mad Doctor of Blood Island (1968)“ . In den recht splatterigen Filmen geht es meist um leicht bekleidete Damen, die von kurios aussehenden Monstern gejagt werden .

Eddie Romero (Director, Script Writer and Producer) is a veteran or better titan of the Philippine’s exploitation cinema. In the late 40’s he took on board  in the country movie business and is responsible for numerous of USA Co-productions and many Trash pearls. “Drakapa” is the third film of “Blood Island” series and virtually the follower movie: “Mad Doctor of Blood Iceland (1968)”! These movies are mostly splatter Flicks with scantily clad women, who are hunted by strange-looking monsters!

Saturday

Ein weiterer aufregender und erfolgreicher Festival-Tag geht zu Ende. Nach so vielen Stunden gespannter Konzentration waren wir glücklich über die entspannende Behandlung in Akemis mobilem Massage-Salon. Unsere Gäste haben sich bei zahlreichen Interviews tapfer den neugierigen Fragen des Festivalteams gestellt: Ryuta Tanaka liebt big budgets, Adrianto Dewo will alle deutschen Gerichte mit Schweinefleisch probieren, Junichi Akagawa wurde in Berlin für seine Videokunst inspiriert und Futaba Nakayama erklärt uns was eine Guitalele ist. Bald sind diese Interviews auch online zu sehen. Bei den Filmgesprächen zeigte sich das Publikum äußerst interessiert und beteiligte sich rege an den Diskussionen, besonders beim Screening von la-condition-japonaise. Tetsuya Hori verzauberte uns mit ungewöhnlichen Klängen aus alltäglichen Gegenständen – ein audiovisuelles Erlebnis.

Ganz besonders phantastisch: spät abends eroberten Cyborgs, Roboter und Gäste in Drag die Film-Festung Moviemento und verwandelten sie in eine bunte, glitzernde Parallelwelt. Dort warfen sich Sexroboter und Superheldin Madame X furchtlos in den Kampf für Diversität und Toleranz.

Another exciting and successful day of our festival comes to an end. After hours of intense concentration we were very happy to get a treating at Akemis mobile massage. Our guests gave interesting answers to all of our curious questions: Ryuta Tanaka loves big budgets, Adrianto Dewo wants to try German pork-food, Junichi Akagawa was inspired by Berlin for his video art and Futaba Nakayama explains the Guitalele. At the Q&As the audience was very interested and engaged in lively discussions with the filmmakers, especially during the screening of la-condition-japonaise. Testuya Hori amazed us with unique sounds made with ordinary things – an audiovisual experience deluxe.

Pretty fantastic: late at night cyborgs, robots and guests in drag conquered the Moviemento Fort and transformed it into a colorful, glitzy parallel universe. Where Sexrobots and Superheroine Madame X threw themselves fearlessly into a fight for diversity and tolerance.     

This slideshow requires JavaScript.


Opening Night

Heute ging es endlich los. Um Punkt 19.45 wurde das Festival feierlich eröffnet. Der Gong hat geschlagen. Zahlreiche Gäste sind erschienen und machten das Fest zu einem Erlebnis. Der Eröffnungsfilm Gandu sorgte für zwei rappelvolle Säle. Quizfrage: Wo bekommt man den Hammersoundtrack? Musikalisch ging es mit der sympathischen Singer-Sonwriterin Futaba Nakayama und ihrer „Guitalele“ weiter. Nakayama-san verbeugte sich vor, während, nach jedem Lied. Beach Creature strapazierte die Lachmuskeln von hartgesottenen Splatterfans. Dr. Monkula stiftete uns dazu an bunte Fledermäuse zu verspeisen. Doman Seman beendete den ersten Festivaltag schräg und experimentell. Wir freuen uns auf weitere filmische Abenteuer morgen Samstag im Moviemento. Sampai Besok!

It finally started today. The festival was celebratory kicked off at 19.45 (sharp!). The gong is hit. Numerous guests were attending the opening and turned the feast into a thrilling night. Gandu, the opening film, ensured two chock-a-blocked theaters. Question: How do I get to the soundtrack? It continued musically with warmhearted Japanese singer songwriter Futaba Nakayama and her “guitalele”. Nakayama-san bowed during and after every song, sign of joy as well respect. Beach Creature strained the smile muscle of hardcore splatter fans. Dr. Monkula catered to us colorful gummy bats. Doman Seman closed our first day bizarrely experimental. We are looking forward to another cinematic adventure on Saturday in Moviemento. Till tomorrow!


Opening 19:45, Moviemento!

This slideshow requires JavaScript.

Nur noch ein paar Stunden, dann geht es los! Zum vierten Mal stellt Asian Hot Shots Berlin ein kunterbuntes Spektrum junger Film- und Videoproduktionen aus Süd-, Südost- und Ostasien vor. Um 20:00 Uhr gibt der indische Eröffnungsfilm Gandu den Auftakt. Ab 22:00 Uhr läuft Go SHIBATAs Doman Seman. Auch Dr. Monkula ist persönlich anwesend, er hat sich frei genommen um heute Abend den japanischen Film Beach Creature zu präsentieren, normalerweise kämpft der haarige Superheld vom Planeten F nämlich in Tokyo gegen Gummimonster. In der Moviemento Lounge wird ein Konzert der Singer-Songwriterin Nakayama Futaba für musikalische Unterhaltung sorgen.

In only a few hours it starts! For the 4th time Asian Hot Shots Berlin presents a colourful range of  new Asian Film- and Videoproductions. At 8:00 pm the Indian opening film Gandu will mark the beginning of  this year’s Festival. Followed by Go SHIBATA’s Doman Seman at 10:00 pm. Dr. Monkula took a vacation and will be presenting Beach Creature, the hairy Superhero from Planet F usually chases Rubbermonsters in Tokyo. At the Moviemento Lounge Singer-Songwriter Nakayama Futaba will provide some musical entertainment for this evening with a life concert.


Dr. Monkula’s Pink Midnight Special

Unser haariger Fledermaus-Freund Dr. Monkula präsentiert auch dieses Jahr wieder eine Auswahl an asiatischen Leckerbissen aus den Bereichen Horror, Action, Trash und Exploitation. Wenn er vom fernen Planeten F nach Berlin kommt, um persönlich seine Filmauswahl zu zeigen, dürfen Freunde des frivolen und blutigen Filmspasses nicht fehlen.

Zum Auftakt schickt Rizal Mantovani ein groteskes Monster, the Beach Creature, auf die blutige Jagd nach hübschen Bikini-Girls. Rizal, der seit 1992 bereits über 300 Musikvideos drehte, gilt mittlerweile als Indonesiens Mr. Horror.

Nach dem Erfolg beim Japanischen Filmfest Hamburg freuen wir uns, Erotibot auch in Berlin zeigen zu dürfen. Sexroboter kämpfen darin zum Schutz ihrer Herrin gegen Schwert schwingende Japanerinnen.

Like every year our bat-liking friend Dr. Monkula from Planet F presents two especially bloody as well as frivolous delights of Far Eastern Film Art. Pretty indonesian Bikini girls are dealing with a grotesque monster, the Beach Creature. In Erotibot Sexrobots fight to protect their mistress against evil sword wielding japanese women. Once again we guarantee crazy monkey entertainment.

 

Bei den Vorstellungen von Erotibot zahlen Cyborgs und Roboter nur 3,- €.

Cyborgs and Robots just pay 3,- € for the Erotibot-screening.

 

Herzlichen Dank an 8-Films für die freundliche Unterstützung, die es uns ermöglicht, diese Perlen der asiatischen Filmkunst zu zeigen.

We would like to thank 8-Films for their friendly support.